Schulung zum qualifizierten Fachpersonal für Gaswarnanlagen am 10.10.19

Zur regelkonformen Durchführung einer Funktionskontrolle an einem stationären Gaswarnsystem, wird eine Schulung zum „Qualifizierten Fachpersonal“ vorausgesetzt. Wir bieten Ihnen diese Schulung in Dortmund an, damit Sie ihre Gaswarnanlagen regelkonform betreiben können.

Was bringt Ihnen diese Schulung?

Sie erlangen die Fachkunde um eine regelmäßige Funktionskontrolle an Ihren Gaswarnsystemen selbstständig durchzuführen. Von der Auswahl, Verwendung und Aufgabe von Prüfgasen, Ermittlung der Messwerte und Auswertung, Kalibrierung und Justage, bis zur Dokumentation werden Ihnen die wichtigsten Inhalte vermittelt. Nebenbei erläutern wir Themen wie Querempfindlichkeiten, richtige Anwendung und gesetzliche Anforderungen.

 

Macht das eine Wartung von einem Servicedienstleister überflüssig?

Unter Umständen ja, denn durch die regelmäßige Funktionskontrolle mit einem maximalen Intervall von 4 Monaten wird bereits ein wichtiger Teil der Regelwerke der BG RCI erfüllt. Allerdings sollte auch jährlich eine Systemkontrolle durchgeführt werden, bei der u.a. auch die sicherheitsrelevanten Schaltungen geprüft werden. Für diese Tätigkeiten ist eine befähigte Person gefordert, die umfassende Kenntnisse im Bereich der Gaswarntechnik hat. Der Betreiber hat aber die Möglichkeit seinen Mitarbeiter mit der Schulung zum „Qualifizierten Fachpersonal“ mit dieser Aufgabe zu betrauen und die Funktions- und Systemkontrolle eigenverantwortlich durchzuführen und zu dokumentieren. Somit liegt es in der Verantwortung des Betreibers, ob er die Kontrollen selbstständig durchführt oder einen Dienstleister mit der Systemkontrolle beauftragt. Wir empfehlen Ihnen die Umsetzung der Wartung in der Gefährdungsbeurteilung festzulegen.

Den Hintergrund zu diesem Thema können sie bei der BG RCI Stichwort T021 oder T023 nachlesen.

 

Wie läuft die Schulung ab?

Für diese Schulung sind Personen besonders geeignet, die einen technischen Hintergrund haben. Im Laufe eines Tages werden wir Ihnen die gesetzlichen Grundlagen und die Regelwerke genauer erläutern. Anschließend zeigen wir Ihnen wie Gaswarntechnik funktioniert und welche Schritte für eine Funktionskontrolle durchgeführt werden müssen. Den theoretischen Teil werden wir mit praktischen Übungen vertiefen, um Ihnen die Gaswarntechnik näherzubringen und ein Verständnis für dieses Thema zu vermitteln. Auch die Dokumentation der Ergebnisse werden wir zusammen durchführen.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

Folgende Termine können wir Ihnen anbieten:

Donnerstag den 10.10.2019  9 Uhr bis 15 Uhr

 

Teilnehmer max 10-15

 

Kosten je Teilnehmer: 450€ Netto

Enthalten sind Verpflegung, Notiz- und Schulungsmaterial

Sollte Ihnen dieser Termin nicht zusagen, bitte wir Sie um eine kurze Rückmeldung, dass wir Sie für nachfolgende Termine vorsehen und informieren können.

Besondere Hinweise: Die Vielzahl der Hersteller und Produkte am Markt macht es nicht möglich gerätespezifische Bedienungs- oder Wartungsfunktionen in die Schulung mit aufzunehmen. Ebenso können wir Ihnen keine Informationen über Geräte geben, die beschränkte Zugänge für den Anwender durch den Hersteller einprogrammiert haben. Die zur Schulung verwendeten Produkte entsprechen unserem Portfolio an Geräten, die wir auch bei unseren Kunden einsetzen.

 

Wir hoffen Sie bei unserer Schulung begrüßen zu können.