24.10.2018

Gasmelder können Leben retten

Gasmelder können Leben retten

Die täglichen Nachrichten zeigen die Gefahren durch Gase sowohl im privaten, als auch beruflichen Umfeld. Tragische Unfälle mit Abgasen in schlecht belüfteten Räumen, sowie Leckagen in Rohrleitungen beim Straßenbau oder Unfälle in Industriebetrieben durch entstehende Gase die explosive, toxische oder sauerstoffverdrängende Wirkungen haben, kommen regelmäßig in der Berichterstattung vor. Mittlerweile werden die Rettungskräfte der Feuerwehr grundsätzlich mit kleinen Gasmeldern ausgestattet, da immer wieder Gasansammlungen gemessen werden, die zu unerklärlicher Ohnmacht und Kopfschmerzen führen können. Um die Rettungskräfte zu schützen und die richtigen Maßnahmen zu treffen wurden die Geräte eingeführt, sodass die Zahl der tragischen Unfälle gesenkt werden konnte.

Gasmelder sind auch im privaten Bereich Teil des Sicherheitskonzeptes


In vielen Ländern wurden bereits Rauchmelder gesetzlich vorgeschrieben, um auch hier die Anzahl an Rauchvergiftungen zu senken und Brände frühzeitig zu detektieren. Jedoch sind auch andere Gasgefahren im privaten Bereich vorhanden, die nicht jedem bekannt sind. Gefahren durch Geräte, die mit einer Verbrennung Abgase entstehen lassen, zählen ebenso dazu, wie die Verwendung von brennbaren Gasen für Heizungen oder Grills. Auch bei Nutzung eines Kamins entstehen Abgase die durch die regelmäßige Wartung des Schornsteinfegers kontrolliert und sicher abgeführt werden. In Betrieben können ebenfalls Gefahren durch Gase entstehen. Die Verwendung und Entstehung ist dabei sehr vielfältig und muss individuell kontrolliert werden. Ein Konzept zur Überwachung der Gase wird häufig mit Gasmeldern umgesetzt. Diese Sicherheitseinrichtungen können dann bereits bei der Entstehung, Gegenmaßnahmen ergreifen, um die Gefahren wieder zu senken und den sicheren Betrieb ermöglichen. Häufige Frage ist: Gibt es ein Gesetz das bei der Überwachung mit Gasmeldern zu berücksichstigen ist.“ Klare Antwort: Jein! Im privaten Bereich sind viele Menschen für Ihre eigene Sicherheit verantwortlich und müssen sich mit den Gefahren durch entsprechende Geräte mithilfe der Betriebsanleitung und der Einhaltung der Hinweise vertraut machen.

MicroClip

  • Multi Gaswarngerät für bis zu 4 Gase
  • %UEG, O2, H2S, CO
  • NEU! GasAlertMicroClip X3 mit 3 Jahren Garantie
  • IP68-Schutzart
  • lange Betriebsdauer auch bei tiefen Temperaturen
  • Kompakt, leicht und bedienerfreundlich

Mehr erfahren

MICRO5

  • Multi Gaswarngerät für bis zu 4 Gase
  • UEG, CO2,H2S, CO, O2, SO2, PH3, CI2, NH3, NO2, HCN,CLO2, VOC
  • Integrierte stoßfeste Schutzhülle
  • Dreifache Alarme (akustische, optische und Vibrationsalarme)
  • Optional; Pumpe zur Probenahme aus bis zu 20 m

Mehr erfahren

Effektiver Arbeitsschutz dank Gasmeldern

In Betrieben müssen andere Grundlagen eingehalten werden. Das Arbeitsschutzgesetz besteht bereits seit 1891 und beschreibt die grundlegenden Maßnahmen und Vorkehrungen zum Erhalt der Sicherheit und der Gesundheit von Beschäftigten. Die Definitionen sind eindeutig beschrieben und müssen in jedem Unternehmen praktiziert und berücksichtigt werden. Jedoch ist die Umsetzung und Einhaltung in vielen Betrieben individuell geregelt im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Der Gesetzgeber kann und will nicht bestimmte technische Lösungen vorschreiben. Diese Aufgabe haben die Betriebe die Ihre Gefahren ermitteln, definieren und Schutzeinrichtungen vorsehen müssen. In vereinzelten Bereichen ist der Gesetzgeber tätig geworden. So werden zum Beispiel öffentliche Tiefgaragen auf den Wert an Abgasen in der Luft überwacht oder Gaststätten mit Schankanlagen grundsätzlich mit CO2 Überwachungen ausgestattet. Jedoch zählt diese Festlegung zu den Ausnahmen in den vielen Anwendungsfällen beim Umgang mit gefährlichen Gasen. Detailliertere Informationen und Regelwerke bieten da die Organe der Deutsche Gesetzlichen Unfallversicherung und er zugehörigen Berufsgenossenschaften die gezielte Unterstützung nach Branche und Anwendungen bieten können. Die Webseiten publizieren, mittlerweile öffentlich zugänglich, Hilfestellungen für Gefährdungsbeurteilung und Beratungsleistungen. Die Regelwerke entsprechen häufig dem Stand der Technik und finden Anwendung in den meisten Betrieben. Die Überwachung von Gasen durch Gaswarner ist eine Möglichkeit sich vor gefährlichen Gasen zu schützen. Gawado bietet umfassende Lösungen für Gasmelder und Gaswarntechnik für betriebliche und private Anforderungen.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch!

Weitere News

20.11.2018

Gaswarnsystem - Wichtige Schritte bei der Planung!

In einer Studie der Health and Safety Executive wurden Ursachen für Katastrophen in der Industrie untersucht. Ein entscheidendes Ergebnis war, dass bereits bei der Planung von Anlagen wichtige Schritte nicht berücksichtigt werden und Planungsfehler mit 60% als häufigste Ursache für Unfälle ermittelt wurden. Wie ist das möglich?

10.7.2018

Wir suchen Servicetechniker für Gaswarnsysteme (m/w) im Außendienst

Wir sind ein junges und erfolgreiches Unternehmen mit den Tätigkeiten Beratung und 
Service für Gaswarnsysteme und suchen einen Servictechniker (m/w) im Außendienst

9.3.2018

Die 5 wichtigsten Punkte zu einem sicheren Gaswarnsystem!

Mit diesen 5 Punkten wird die Planung, Umsetzung und Betrieb einer Gaswarnanlage von Beginn bis zum Betrieb konsequent und sicherheitsbewusst umgesetzt.

19.2.2018

Servicestützpunkt am Bodensee für mehr Kundennähe

Kurze Entfernungen zu Kunden bringen viele Vorteile, die einen guten Service gewährleisten. Die Nachfrage nach kürzeren Serviceintervallen, aus den Regelwerken T021 und T023, und die stetig steigende Nachfrage nach Funktions- und Systemkontrollen für stationäre Gaswarnanlagen erfordern eine Erweiterung im Servicenetz. Mit einem Stützunkt am Bodensee, können wir weiterhin die Erreichbarkeit, Verfügbarkeit und Flexibilität für Kunden sicherstellen. Die bessere Kundennähe macht vieles schneller und deutlich wirtschaftlicher durch kürzere Anfahrtswege.

 

Sollten Sie ebenfalls Interesse haben ein Partner für unser Servicenetz zu werden, können Sie sich gerne jederzeit bei und melden.

16.1.2018

Neue Schulungstermine für 2018 verfügbar!

Für einen optimalen Schutz vor gefährlichen Gasen ist eine zuverlässige Technik, ein hervorragender Service und Fachkunde erforderlich. Wir vermitteln Ihnen die notwendige Fachkunde in vielen Bereichen der Gaswarnung. In Seminarform können wir Ihnen das Wissen zur Anwendung ihrer Gaswarnsysteme, gemäß der Regelwerke der BG RCI, als auch die Fachkunde zum Freimessen von beengten Räumen vermitteln.

13.11.2017

Wir sind ISO:9001 2015 zertifiziert!

Zur Weiterentwicklung des Unternehmens sind standardisierte Abläufe nach weltweit anerkannten Normen erforderlich. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen unsere Strukturen gemäß der DIN EN ISO 9001:2015 festzulegen und durch eine externe Prüforganisation überwachen zu lassen. Mit diesem Schritt sind wir nun in der Lage die Standards unserer Kunden zu erfüllen und die Qualität des Unternehmens stetig zu optimieren.